Weihnachtliches Kugelgesteck in Braun- und Rottönen mit Kissenmoos

weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos

Grundgedanke

Dieses Gesteck ist recht groß, aber wenn Sie Kissenmoos verarbeiten bekommt Ihr Gesteck ein wirklich gutes Format .

Dunkelrote (hauptsächlich matte) Christbaumkugeln und dunkelrote Rosen passen gut zu Brauntönen, solange Sie bei dunkelbraunen Tönen und matten Kugeln bleiben und keine glänzenden Kugel oder gelbbraune und goldbraune Töne verwenden.

Materialbedarf

  • Styroporkugel mit 25 bis 30 cm Durchmesser
  • drei bis vier kleine Schalen Kissenmoos. Keine zu großen Stücke verwenden. Kleine Kissen lassen sich besser verarbeiten.
  • dicker, grüner Blumendraht um Krampen zu machen
  • breites, festes Klebeband
  • kleine Weihnachtsbaumkugeln auf Draht
  • größere Christbaumkugeln
  • Plastikblumenröhrchen, wenn möglich mit Deckel
  • einige schöne, dunkelrote Rosen
  • Zapfen
  • Plattmoos und Kissenmoos
  • einige Holzspießchen
  • einfache Krampen
  • einfacher Draht oder Blumendraht
  • ein wenig Paraffin oder Teelichte (und eine leere, große Dose oder ein altes Pfännchen) Feuerzeug
  • einen Topf mit etwas Wasser drin

Arbeitsanleitung

  • Die zwei Hälften der Styroporkugel mit breitem Klebeband aneinander kleben, weil sie sonst durch das Gewicht auseinanderfallen würden.
  • Die Styroporkugel so halten, dass das Klebeband horizontal liegt (dadurch erhält das Gesteck Festigkeit, wenn noch einiges an Gewicht dazukommt; außerdem muss dann weniger Kraft aufgewandt werden, um die Blumenröhrchen reinzubekommen).
  • An der Unterseite mit kurzen Krampen dreilagig Moos einen Kreis von ca. 8 cm feststecken. Zum einen soll man das Plattmoos hinterher nicht sehen, zum anderen steht die Kugel dadurch auch sicherer, als wenn man sie auf das kugelige Kissenmoos stellen würde.
  • Aus dem festen Blumendraht lange Krampen machen. Sie müssen mindestens 3 cm länger sein als das höchste Stück Kissenmoos.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Die schönsten Stücke von dem Kissenmoos beiseite legen, um sie für die Oberseite zu verwenden.
  • Zu Beginn die weniger schönen Stücke mit grünen Krampen neben das Plattmoos an der Bodenseite der Kugel feststecken. Die Krampen sowohl durch die Mitte der Moosstücke als auch an die Seiten stecken.
  • Die schwersten Stück Moos hier und da mit einem halben Holzspieß extra befestigen, indem sie durch das Moos gedrückt werden. Aber achten Sie darauf, dass die Spießchen nicht sichtbar bleiben.
  • Das Moos weiter über die Kugel verteilen und dabei versuchen, die Kugelform so gut wie möglich zu erhalten. Das geht mit kleinen Kissen einfacher als mit großen. Wenn die Formen der Kissenmoosstücke nicht gut aneinander anschließen einfach ein wenig Plattmoos dazwischen stecken.
  • An der Kugeloberseite Plattmoos in einem Kreis von ca. 20 cm anklammern. Hier kommt die Dekoration drauf. Auf die oberste Stelle darf auch eine Doppellage Moos, es sei denn dass dort sehr große Tannenbaumkugeln oder sehr große Zapfen drauf sollen.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Die Zapfen aufdrahten. Mit dem Bindedraht an der Unterseite rund um einige Schuppen gehen und dann zusammenbinden, wobei die Drahtenden jeweils noch 8 cm lang sein müssen.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • In einem Topf etwas Wasser erhitzen. Darin eine leere Dose oder ein altes Schüsselchen stellen und Paraffin oder Teelichte darin schmelzen. Darauf achten, dass das Wasser nicht zu stark kocht, besser auf Kochtemperatur bleiben.
  • Wenn das Paraffin bzw. die Teelichte geschmolzen sind, die Zapfen zum Wachsen kurz an dem Draht in das Paraffin zu halten und unterzutauchen und zu drehen. Diesen Vorgang nicht wiederholen, weil die Zapfen sonst weiß werden. Die Zapfen sollen durch das Wachsen nur einen schönen Glanz erhalten. Zum Trocknen die Zapfen mit dem Draht in ein altes Stück Styropor oder Steckschaum stecken. Für Zapfen mit einer ordentlich dicken Wachsschicht (z.B. aus farbige Wachs) das Wachs gerade so stocken lassen. Die gesamten Zapfen gut im Wachs drehen und wie oben trocknen lassen. Ggf. ein zweites Mal wiederholen.
  • Nun mit der Dekoration an der Oberseite beginnen. Es soll ein Patchwork aus ziemlich unterschiedlichen Gruppen entstehen.
  • Genau wie einem Gesteck, die größten Tannenbaumkugeln ganz oben platzieren. Dazu Blumendraht durch das Häkchen an der Kugel ziehen, die zwei Enden umzubiegen und ineinander zu drehen.
  • Dicht bei der Kugel kann man den Draht noch steifer machen indem man ihn mit Guttacoll oder mit Klebeband umwickelt. Aber man auch einfach eine sehr große Krampe durch das Aufhängesystemstecken und dann in die Gesteckkugel stecken.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Mit einem Holzspieß etwas Platz zwischen das Moos bringen und ein kleines Loch in die Gesteckkugel pieksen, wo die Christbaumkugel hineingesteckt wird. Man kann auch kurze Blumendrahtstücke machen, mit Klebeband bekleben und mit einer Klammer auf das Moos stecken.
  • Nun ein Patchwork aus allen Dekomaterialien herstellen. Die kleinen aufgedrahteten Kugeln in Fünfer- bis Achter-Gruppen je nach den großen Kugeln stecken. Die kleinen werden festgesteckt, indem ein halbes Holzspießchen mit durchgetrennter Seite in eine der Christbaumkugeln gesteckt wird und der Eisendraht darum herum gebunden wird.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Mit der Spitze in das Styropor stecken. Eventuell das Moos wie oben beschreiben beiseite bringen. Die Zapfen können mit einer Leimpistole auch an Holzspießen festgemacht werden, weil sie dann auch einfacher hineinzustecken sind.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Das Patchwork die Form des Kissenmooses aufnehmen lassen etwa zwischen zwei Kissen eine kleine Gruppe Christbaumkugeln herunterkommen lassen.
  • Falls einige Zapfen oder Tannenbaumkugeln zu klein sind um die Kugelform schön einzuhalten, kann man sie mit Moos unterfüttern.
  • Mit einem Apfelausstecher Löcher in die Kugel machen.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Dazu etwas Moos zur Seite schieben und dann ein Loch in die Gesteckkugel machen. Achten Sie darauf, dass die Blumenröhrchen nicht kleiner sind als der Apfelausstecher. Falls das der Fall ist einfach mit einem Messer Löcher schneiden.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Die Blumenröhrchen mit Wasser füllen und mit dem Deckel schließen (falls vorhanden) und in die Kugel einsetzen. Die Rosen mit einem sehr scharfen Messer schräg anschneiden und sofort in die Blumenröhrchen geben.
  • Das Patchwork noch einmal in Gänze betrachten und alle freien Stellen zwischen den Christbaumkugeln und den Zapfen mit Plattmoos auffüllen.
    weihnachtliches Kugelgesteck in Braun-Rot mit Moos
  • Wenn die Kugel irgendwo stehen soll, wo die Rückseite nicht sichtbar ist, können auch nur zwei Drittel der Seiten mit Weihnachtsbaumkugeln besteckt werden und die Rückseite dann ausschließlich mit Mooskissen. Dabei darauf achten, dass die Kugelform beibehalten wird und dass die Kugel nicht aus dem Gleichgewicht gerät.

Variationen

  • Man kann auch schön Moosbeeren verarbeiten, die vorher auf Stecknadeln aufgezogen werden.
  • Oder kleine Zieräpfel, die mit Zahnstochern angebracht werde oder mit ein wenig Geduld mit Leim (keinen Heißkleber). Es erfordert etwas mehr Geduld, weil der Leim erst auf die Deko aufgebracht werden und dort antrocknen muss bevor man die Äpfelchen wirklich aufbringt und sie dann auch festkleben.
  • Wenn Sie andersfarbige Weihnachtsbaumkugeln verwenden wollen, können die Zapfen mit einer dicken Lage Wachs der selben Farbe gefärbt werden (Beschreibung siehe oben)
  • Wenn Sie mit schwarzen und weißen Christbaumkugeln arbeiten (was zurzeit die Trendfarbe ist), dann können Sie die dunkleren Früchte der Erle verwenden. Zieräpfel können auch schwarz oder weiß gewachst werden.
  • Man kann auch eine große Kerze mit fünf Dochten oben auf die Kugel setzen und rundherum mit Christbaumkugeln und anderem Dekomaterial auffüllen. Zur Stabilisierung fünf über einer Flamme erhitzte Drähte in die Kerze stecken und dann auf die Kugel aufstecken. Vorsicht, dass die Kugel nicht wegrollt, wenn die Kerze ungleichmäßig abbrennt! Am Besten mit dem Folgenden Tipp kombinieren.
  • Die Kugel kann auch auf eine Vase mit ausreichend großer Öffnung oder auf eine Schale mit Fuß gelegt werden. Für einen besonders rustikalen Eindruck kann man hier eine Tonvase verwenden oder für einen opulent-barock Stil eine venezianische Vase. Wenn das Gesteck auf ein Möbelstück gestellt werden soll empfiehlt es sich, eine Schale darunter zu stellen.
  • Kunstschnee macht sich auch schön auf der Weihnachtskugel, wozu zunächst etwas Sprühkleber aufgebracht werden muss und dann der Kunstschnee darauf fallen gelassen wird. Darauf wird dann noch eine Lage Sprühkleber aufgebracht. Während des Sprühens müssen die Rosen aus den Röhrchen geholt werden.

Viel Erfolg und frohes Fest