Türkranz mit Naturdeko

Kränze: Tärkranz aus natärlichen Materialien

Grundgedanke:

In dieser dunklen Vorweihnachtszeit freuen wir uns alle über einen warmen Willkommensgruß. Dazu eignet sich hervorragend dieser Türkranz - ob an der Haustür hängend, in der Diele oder woanders hängend. Der Grundgedanke ist stets derselbe: Willkommen, dies ist ein friedlicher und erholsamer Ort. Beruhigende Grüntöne kombiniert mit Beeren, Früchten, kleinen Geschenken, Christbaumschmuck und bunten Blättern.

Dieser Kranz kann auf verschiedene Weisen hergestellt werden. Dieser Kranz, wie er unten beschrieben wird, ist ausschließlich mit natürlichen Materialien gefertigt. Er symbolisiert die Endlosigkeit der Jahreszeiten mit ihrem immer wiederkehrendem Rhythmus bei dem das Ende nahtlos in einen Neuanfang übergeht.

Der Kranz ist eine der ältesten Formen der Blumenkunst in unserem Kulturkreis. (denken Sie nur an den Lorbeerkranz der alten Griechen und Römer).

In unseren Breiten war der Kranz ursprünglich ein heidnisches Symbol, das böse Geister vertreiben sollte. Heutzutage ist er aber durchweg als Dekoration akzeptiert, obwohl er mit dem Adventskranz als verbreitetsten Vertreter seiner Art immer noch die lethargische Vorweihnachtszeit versinnbildlicht.

Im Unterschied zu diesem Kranz wird der Adventskranz aber als eine Einzeldekoration hergestellt.

Kränze: Türkranz aus natürlichen Materialien

Materialbedarf

Nicht-pflanzliches Material:

  • Rotes Schleifenband (Jute oder eine andere dekorative Schleife)
  • Krampen (mindestens 1,5 cm)
  • Gartenschere
  • Zange
  • kleines Messser
  • Eisendraht
Kränze: Türkranz aus natürlichen Materialien

Pflanzliches Material:

  • Strohkranz (ca. 30 cm Durchmesser)
  • Blattgrün: Koniferengrün (eine Mischung verschiedener Farbtöne), immergrüne Blätter (Stechpalme mit roten Beeren),
  • Beeren und Früchte: Hagebutten, Erdbeermais, Zieräpfel, getrocknete Lotusfrüchte und Pilze, Platanenfrüchte, ein Bündel roter Hartriegelzweige, etc.

All diese Materialien sind in Gartencentern und spezialisierten Weihnachtsgeschäften erhältlich.

Kränze: Türkranz aus natürlichen Materialien

Anleitung

Beim Türkranz wird von einem Punkt aus in zwei Richtungen gearbeitet, die dann wieder zusammenkommen.

Stecken Sie kleine Büschel des Koniferengrüns mit Krampen in den Strohkranz. Mischen Sie dabei verschiedene Farbtöne der Koniferen. Arbeiten Sie sich entlang des Kranzes und stellen Sie sicher, dass die Zweige die Krampen verdecken.

Kränze: Türkranz aus natürlichen Materialien

Das Grün und die Stechpalmenblätter mit den Beeren werden dachziegelartig versetzt übereinander festgesteckt. Achtung: Vergessen Sie nicht die Rückseite mit derselben Methode zu dekorieren. Hören Sie auf, sobald die Hälfte des Kranzes bedeckt ist.

Kränze: Türkranz aus natürlichen Materialien

Von hieraus setzten wir erneut an und arbeiten wie zuvor bei der ersten Hälfte, nur dass wir diesmal in die entgegengesetzte Richtung arbeiten bis der gesamte Kranz besteckt ist.

Kränze: Türkranz aus natürlichen Materialien

Jetzt kommt der lustige Teil: den Kranz dekorieren! Wir verwenden hierzu ausschließlich natürliche Schätze. Alles wird mit Hilfe von Krampen festgesteckt. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und verwenden Sie was immer Ihnen gefällt.

Kränze: Türkranz aus natürlichen Materialien

Dekorieren Sie die Oberseite des Kranzes mit einer roten Schleife. Sie eignet sich auch hervorragend, um die Öffnung - an der beide Seiten zusammenkommen - zu kaschieren. Das einige was noch zu tun übrig bleibt, is einen kleinen Haken oder Faden an der Rückseite des Kranzes anzubringen und dann ist das kleine Kunstwerk fertig.

Wilfried Van Hecke

Copyright www.tuinadvies.be


Vorherige Seite: Tischgesteck mit Sonnenblumen
Folgende Seite: Türschmuck im Advent