Einfacher Adventskranz mit Kissenmoos in Beige-Tönen

Adventskranz in Ecru

Grundgedanke

Ecru-farbige Christbaumkugeln sind zeitlos modern. Sie geben dunkleren Möbeln einen einen hellen Akzent.

Andererseits muss man für einen Adventskranz nicht immer Tannengrün nehmen.

Kränze präsentiert man am Besten auf einer Schale. Dadurch kommt er besser raus und es gibt ihm Stil.

Ein Adventskranz muss auch nicht unbedingt immer vier Kerzen haben. Stattdessen kann man auch eine einzelne schön große Kerze verwenden.

Materialbedarf

  • Einen Nasssteckkranz auf einer Plastikunterlage
  • Eeine große Schale auf der der Kranz präsentiert wird mit einem Durchmesser von ± 10 cm größer als der Nasssteckkranz
  • Holzspießchen
  • Grüner Blumendraht um Krampen herzustellen
  • Feine Zweige der Korkenzieherweide
  • skelettierte Blätter in Beige
  • Beige-, seidenfarbene kleine Christbaumkugeln auf Draht
  • Eine schöne, große runde Kerze in Ecru. Die Kerze darf keinen größeren Durchmesser als der der Schale haben, wenn sie einen Fuß hat. Es müssen mindestens vier cm Platz zwischen der Kerze und dem Kranz sein.
  • Viel Kissenmoos

Arbeitsanleitung

  • den Steckschaumkranz in einem großen Eimer mit Wasser vollsaugen lassen, ohne ihn dabei zu drücken, damit die feinporige Struktur des Schaums nicht zerstört wird. Dadurch könnten die Pflanzen nicht mehr genügend Wasser aufsaugen.
  • den Steckschaum auf die Schale legen.
  • das Kissenmoos büschelweise mit langen grünen Krampen, die aus Blumendraht selbst gemacht werden, auf dem Kranz feststecken. Der gesamte Kranz muss schließlich mit Moos besteckt sein
    Adventskranz in Ecru
  • Nun junge Zweige Korkenzieherweide mit Krampen auf dem Kissenmoos feststecken. Lassen Sie sie in fließenden Bewegungen über den Kranz laufen.
  • Aus den Christbaumkugeln kleine Büschel binden (jeweils drei bis 5 Kugeln). Stecken Sie hierzu einen Holzspieß in eine der Kugeln und drehen Sie alle Drähte zusammen rund um den Stock.
    Adventskranz in Ecru
  • Die Kugelbüschel über das Moos verteilen.
  • Hier und da einige skelettierte Blätter unter den Korkenzieherweiden feststecken.
  • Zum Schluss die Schale sauber machen

Tipps

  • Das Kissenmoos ab und zu mit Wasser einsprühen. Wenn der Kranz gut nass war, bleibt das Gesteck vermutlich länger grün.
  • Nachher kann das Kissenmoos draußen liegen. Wenn es regelmäßig angefeuchtet wird bleibt lange haltbar und verfärbt sich nicht rostbraun, wie bei flachem Moos, das im Regen liegen bleibt.
  • Die so aufgedrahteten Christbaumkugeln kann man immer wieder gebrauchen. Falls einer der Drähte abgehen sollte oder bricht, kann der Draht auch wieder angeleimt werden oder der Draht wird ausgetauscht indem feiner Bindedraht mit einer Leimpistole innen in die Kugel angeklebt wird.

Variationen

  • Dieser Kranz lässt sich in allerhand Farben dekorieren. Es ist nur darauf zu achten, dass die Farbe der Schale, der Christbaumkugeln und der skelettierten Blätter harmonisiert.
  • Wenn Sie festere Blumen, wie beispielsweise Rosen auf dem Kranz verarbeiten möchten, sollten diese nicht auf das Moos, sondern zwischen die Moosbüschel gesteckt werden.
  • Wenn Sie Orchideen verarbeiten möchten, verwenden Sie kleine Blumenröhrchen

Viel Erfolg und frohe Festtage