Rustikales Adventsgesteck in gedeckten Farben

rustikales Adventsgesteck: schlichte Naturtöne

 

Grundgedanke

Dieses rustikale Adventsgesteck besticht durch seine ungewöhnlich quadratische Form gepaart mit erdenen, natürlichen Tönen.

 

Materialbedarf

  • Eine quadratische Styroporplatte, 5 cm hoch und 25 cm breit
  • Ein Stück quadratische Tischdeko aus Steckschaum
  • Lärchenzapfen
  • Braunes Lindenlaub
  • Kurze Stücke Statizien
  • Braune Sisalfasern
  • Vier braune Kugelkerzen aufgedrahtet auf Blumendraht
  • Braune Zierstecknadeln
  • Heißklebepistole und Klebepatronen
  • Kleine Krampen

Die Seitenränder des Styropors mit den Zapfen bestecken und gleichzeitig die Sisalfasern dazwischen stecken, so dass das Styropor gut bedeckt ist.

Den trockenen Steckschaum auf das Styropor setzen.

Die Öffnung in der Mitte genauso bestecken, wie die Seitenkanten.

Die Kerzen auf die vier Ecken setzen: Dazu den Blumendraht in einer Flamme aufwärmen bis er (beinahe) zu glühen beginnt. Danach vorsichtig in die Kerzenunterseite drücken und ggf. auf gleiche Länge schneiden. Auf diese Weise lässt sich das Platzen der Kerze vermeiden.

Die Blätter werden in Büscheln rund um den Steckschaum geklammert und mit den Zierstecknadeln festgesteckt. (Achtung, die Blätter werden auch über den Rand der Deko gesteckt um alles gut zu bedecken)

Abschließend wird die Statizie zwischen die Blätter gesteckt.

 

 

rustikales Adventsgesteck: schlichte Naturtöne

PS.: Wenn die Blätter trocken sind, sollte man sie kurz vorher einweichen und abtupfen. Denn dann sind sie wesentlich geschmeidiger.

rustikales Adventsgesteck: schlichte Naturtöne

rustikales Adventsgesteck: schlichte Naturt�ne

rustikales Adventsgesteck: schlichte Naturt�ne


Vorherige Seite: Ranunkeln zwischen Zweigen
Folgende Seite: Sommergesteck: Ajour