Korkenzieherweide mit Amaryllis

Ritterstern- oder Amarylliszwiebeln werden im Schnitt 3 bis 5 Jahre gezogen bevor sie in den Verkauf gelangen. Die Dauer hängt von der Sorte und der Aufzuchtmethode ab. Weltweit gibt es nur zwei Länder in denen Amarylliszwiebeln angezogen werden: die Niederlande und Südafrika. Die Größe der Zwiebel bestimmt die Größe und die Anzahl der Blüten. Zwei bis fünf Blüten ist normal, wobei der Stiel zwischen 40 und 60 cm lang ist. Die Blüten der großblumigen Standardsorten haben einen Durchmesser von 20 cm, während die Kleinblumigen einen Durchmesser von 12,5 cm haben. Die Blütezeit ist sehr land, weil die Blüten nicht alle zur selben Zeit aufgehen.

Dieses Blumenarrangement verbindet den Frühling mit dem Winter: Eine stattliche Amaryllis in Verbindung mit Zweigen der Korkenzieherweide.

Materialbedarf

  • rechteckige, hohe Glasvase
  • 3 weiße Amaryllis
  • Zweige der Korkenzieherweide
  • Glas-Dekoteine
  • Messer
  • evtl. Blumenschere
Blumenarrangement: Amaryllis mit Korkenzieherweide

Arbeitsanleitung

  • Die Glasvase mit Wasser füllen. Amaryllis brauche nicht viel Wasser und verschmutzen das Wasser auch nicht.
  • Die Zweige beliebig in die Glasvase stellen, dabei 20 über den Rand überstehen lassen.
  • Die Stängel der Amaryllis ein Stück anschneiden und zwischen die Zweige stellen.
  • Die Stängel sollten in einer Linie in gleichmäßigem Abstand von einander zwischen die Zweige geklemmt werden, sodass sie einigermaßen fest stehen.
  • Manchmal erfordert es etwas mehr Geduld, aber der Aufwand lohnt sich.
  • Schließlich vorsichtig einige Glas-Dekosteine zwischen in die Vase fallen lassen. Sie geben den Amaryllis noch zusätzlichen Halt.
Blumenarrangement: Amaryllis mit Korkenzieherweide

TIPP:
Achten Sie darauf, dass die Blumen ausreichend weit von einander entfernt stehen, damit sie ihre Blüten voll entfalten können.


Vorherige Seite: Gesteck mit Traubenhyazinthen
Folgende Seite: Kürbiskranz