Geometrisches Herbstgesteck

Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck

Mit seinen klaren Linien und seiner nüchternen Form entspricht dieses Gesteck aus Hortensienblüten und Sedum dem Bauhaus-Design.

Materialbedarf

Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck
  • 16 Zweige japanischer Staudenknöterich (Polygonum cuspidatum)
  • mehrere Blöcke Steckschaum: der Schalengröße entsprechend.
  • reichlich Hortensienblüten
  • reichlich Sedum
  • möglichst quadratische Schale
  • Holzspieße
  • Bindedraht

Anleitung

Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck

Den Steckschaum wässern und die Blöcke übereinender stapeln.
Die Blöcke mittels Holzspießen zusammenhalten.

Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck
Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck

Die Polygonumstöcke zwischen Schale und Schaum stecken, an jede Ecke einen Stock und jeweils 3 Stöcke an allen 4 Seiten (noch nicht kürzen). Dadurch entstehen auf jeder Seite 4 "Abteilungen".

Zum Befestigen mit Draht umwickeln.

Sedum und Hortensienblüten zu kleinen Büscheln teilen und entlang der Abteilungen in den nassen Steckschaum stecken. An zwei gegenüberliegenden Seiten die mittleren zwei Abteilungen mit Hortensien bestecken, an den anderen zwei gegenüberliegenden Seiten die mittleren Streifen mit Sedum bestecken.

Die äußeren Abteilungen aller Seiten jeweils mit der anderen Blumensorte bestecken: Wenn in der Mitte Hortensien sind, dann rechts und links Sedum stecken und umgekehrt.

Die fertigen Gestecke sind auf den Fotos unten zu sehen.

Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck Blumenarrangement: geometrisches Herbstgesteck

Autor: Christ Bernard

Copyright © www.tuinadvies.be


Vorherige Seite: Füllhorn
Folgende Seite: Frühlingsgefühle mit gelben Tulpen